Familiengottesdienste? – Gottesdienste für und mit Familien!

Quelle: Pfarrbriefservice – Thomas Plaßmann

Was brauchen Familien um in die Kirche zu kommen, was brauchen Sie? Zwei Jahre haben wir den Menschen und auch Ihnen, den Familien, erklärt, dass sie nicht in die Kirche kommen „sollen“, weil Corona wütet. Nun, in der Hoffnung, dass die Pandemie es besser zulässt, laden wir Sie herzlich ein, wieder mit uns Gottesdienste zu feiern. Aber wie und in welcher Form ist es denn für Sie stimmig und für Sie als Familie gut? Die Gruppen, sie bislang die Familienmessen vorbereitet haben, stehen so nicht mehr oder nur noch vereinzelt zur Verfügung. Und ich, als die „noch“ Neue, würde gerne wissen, was Sie als Familien brauchen, um wieder gemeinsam Gottesdienste zu feiern. Haben Sie noch Lust auf gemeinsame Gottesdienste? Möchten Sie eine Eucharistiefeier oder einen Wortgottesdienst? Bei Wortgottesdiensten ohne Eucharistie: mit oder ohne Brot teilen? Sollen es komplett gestaltete Gottesdienste sein oder eher einzelne (gestaltete) Elemente, die die Kinder besser mitnehmen?  Nur Elemente für Kinder? Welcher Tag ist für Sie gut? Welche Uhrzeit ist passend für Sie? Was ist ihnen inhaltlich wichtig? Oder auch für Sie als Erwachsene? Was brauchen Sie, damit sie als Familie gerne in die Kirche kommen? Sie finden diesen Zettel auch auf unserer Internetseite zum Ausdrucken oder ausgedruckt in der Kirche. Ich freue mich auf Antworten, gerne auch per Mail an: alef@bistum-muenster.de oder telefonisch: 02532 956619-20, bzw. mobil: 01573 1108356 Oder im Gespräch, oder … Bitte sprechen Sie mich gerne an, ich freue mich darauf.

Nicolet Alef – Pastoralreferentin